Du bist die Heldin in deiner Welt.

Über die Magie einer Reise „ins Ich“.

 

Mitten in der malerischen Lüneburger Heide, umgeben von Wäldern und Wiesen, konnte ich für vier Tage „untertauchen“. In einer kleinen Gruppe lieber Menschen, war es mir möglich, wieder der Stimme meines Herzens zu lauschen. Es war still um mich herum. Irgendwann auch endlich wieder in meinem Kopf. Und was gerade noch lebendig ist, möchte ich mit dir teilen.

 

Nichts tun. Nur sein. Annehmen, was da ist.

 

„Du musst die Stadt der Bequemlichkeit verlassen und in den Urwald deiner Intuition eintauchen. Du wirst etwas wundervolles entdecken. Nämlich dich selbst.“ – Alan Ada

 

Ich glaube Selbstverwirklichung und Selbstfindung sind die wahre Lebensaufgabe.
Selbsterfahrung erinnert mich an das Schälen einer Zwiebel: Jedes Mal, wenn Du etwas loslässt, was nicht dir gehört, ziehst Du eine weitere Schicht ab. Wenn Du offen, neugierig und vertrauensvoll bleibst, gelangst Du irgendwann an deine Essenz. An deine eigene Wahrheit.

 

Wahrheit vs. Wirklichkeit.

 

Viele der Glaubenssätze und Überzeugungen, die Du mit dir trägst, sind nichts weiter als Lügen. Und weil Du diesen glaubst, leidest Du. Veränderung ist erst dann möglich, wenn Du die Lügen enttarnst. So kommst Du in deine Kraft, damit Du die dich hindernden Glaubenssätze transformieren kannst. Das ist ein wichtiger Teil der Heilung. Und wenn Du die Lügen loslässt, stellst Du fest, dass sich deine Wirklichkeit verändert. Dann nimmst Du die Dinge und das Leben anders WAHR. Vielleicht zum ersten Mal ohne Filter.

 

Vergeben und Frieden schließen.

 

Zum Annehmen gehört noch eine weitere Herausforderung: Vergebung. Jede Verletzung, die Du aus deiner Kindheit mit dir trägst, ist eine Last. Sie hindert dich daran, wirklich frei zu leben. Vergebung heißt weder Vergessen, Verdrängen noch Freisprechen. Es geht um das Lösen deiner Anhaftungen. Auch wenn dieser Prozess Zeit braucht, lohnt es sich. Du wirst merken, wie dein Leben leichter wird.

 

Es darf leicht sein.

 

Eine Reise zu dir selbst kann leicht sein! Du hast unzählige Möglichkeiten: Yoga, Traumreisen, Meditation, Zeit in der Natur, Tanzen …. Du weißt am besten, was dir gut tut.

Aber bitte: Entscheide dich jetzt! Gehe mutig deinen Weg und lebe ein selbstbestimmtes Leben.

Denn nicht das, was Du deinen Kindern erzählst, zählt. Sondern das, was Du ihnen vorlebst.

 

 

Alles Liebe für dich, Kasia

Teile das auf:

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.